visitamazonas.com.br

Startseite arrow Der Amazonas
Der Amazonas
Der Amazonas – kein Fluss auf diesem Planeten beeindruckt mehr. Von seinen Quellen 5000 Meter hoch in den peruanischen Anden, bis zu seiner Mündung an der brasilianischen Atlantikküste fließt der Amazonas mehr als 6400 Kilometer; gemessen an seinen entferntesten Quellflüssen sogar noch länger. Gespeist wird der Amazonas von circa 100.000 kleineren und 1100 größeren Nebenflüssen, von denen 17 mehr als 1600 Kilometer lang sind. Je nach Jahreszeit transportiert der Amazonas bis zu 220.000 Kubikmeter Wasser pro Sekunde. An seiner 100 Kilometer breiten Mündung strömt so viel Süßwasser in den Atlantik, dass das Salzwasser bis zu 200 Kilometer weit in die See hinaus gedrängt wird. Auf Grund seiner Tiefe von durchschnittlich 30-40 Metern ist der Amazonas für Hochseeschiffe über 3500 Kilometer weit landeinwärds befahrbar.

Das Amazonasbecken bedeckt ein Gebiet von fast sieben Millionen Quadratkilometern, verteilt auf die Länder neben Brasilien, Peru, Kolumbien, Ecuador, Venezuela, Bolivien, Französisch-Guayana, Guyana und Suriname, nahezu die gesamte nördliche Hälfte des südamerikanischen Kontinents. Von den Quellgebieten in den peruanischen Anden abgesehen liegt der grösste Teil des Amazonasgebiets weniger als 200 Meter über dem Meeresspiegel. Bei einem durchschnittlichen Gefälle von unter fünf Zentimetern  und der daraus resultierenden minimalen Fließgeschwindigkeit wirkt der riesige Fluss wie ein überdimensionaler Binnensee.  Auf rund einem Drittel seiner Länge ier Amazonas um die fünf Kilometer breit und kann seine Breite während der Regenzeit auf bis zu 80 Kilometer ausdehen. Das gewaltige, einzigartige Wassersystem beinhaltet fast 20 Prozent des weltweiten Süßwassers und sorgt dafür, dass das Amazonasgebiet rund 30 Prozent der vorhandenen Waldgebiete auf der Erde und zehn Prozent der weltweit biologischen Vielfalt abdeckt.